Guten Abend,
ich habe leider bei dem zuständigen Ordnungsamt keine Hilfe bekommen, die sind der Meinung, die haben diese Aufgabe nicht.

Da ich ebenfalls weder ein Anwalt habe noch Rechtsschutz versichert bin, informiere ich mich gerade etwas selber.

Mein Auto wurde, meiner Ansicht der Dinge nach, unberechtigt abgeschleppt, da ein Nachbar im Kiez für den Umzug Halteverbotsschilder aufgestellt hat.

Die Schilder haben definitiv weniger als zwei Tage da gestanden, gesetzlich gesehen müssen die sogar drei Tage vorher aufgestellt werden, denn ein Übersehen der Schilder kann ich mir nicht vorstellen. Auf jeden Fall müssen doch KFZ Listen geführt werden oder nicht?

Werbung


Der Aufsteller wäre doch gesetzlich aufgefordert nachzuweisen, dass er drei Tage vorher die Schilder aufgestellt hat oder aufstellen ließ oder?

Ein Kumpel von mir meint, der einfachste und günstigste Weg wäre zu bezahlen. Denn sonst wird alles teurer und man kann am Ende eh nicht nachweisen, ob man nun recht hat oder nicht. Stimmt das?

Natürlich bedanke ich mich für jegliche Antwort.