2-Wheel-Planet - Community Du betrachtest unsere Community derzeit als Gast und hast damit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen und Bereiche.
Werbung

Herzlich Willkommen auf 2-Wheel-Planet.de


Ihr Motorrad- & Rollerforum für Ihre Fragen rund um Zweiräder


  •  » Sie möchten sich mit gleichgesinnten unterhalten?
  •  » Sie wollen ihr Zweirad entdrosseln?
  •  » Sie möchten eine Reparatur durchführen?
  •  » Oder einfach nur mit anderen Menschen reden?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.


Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Die Nutzung von 2-Wheel-Planet.de ist und bleibt vollkommen kostenlos.

Für registrierte Benutzer ist das komplette Zweiradforum übrigens werbefrei.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Wie weit kann ich gehen?

    Nabend.
    Also ich habe folgende Frage.
    Meine Maschine lief die ganze Zeit (laut Tacho von Kumpel) ca. 70. Mein Tacho war bei strich 80. Ab da an war Schluss mit Leistung. Als ich dann per Schraube die Drehzahl erhöhen wollte, sah ich, dass der Vorbesitzer schon an der Drossel rumgespielt hatte. Er hatte wohl nach dem Tacho die Maschine gedrosselt. Nach dem Erhöhen der Drehzahl lief sie dann max 76Km/h. Weiteres Drehen brachte nichts.
    Nun, meine Maschine ist noch mit einer Drosselblende im Krümmer gedrosselt. Laut Kolbi bringt das nochmal 10Km/h. Ich würde schon ganz gerne so um die 85Km/h fahren, da dass ja noch erlaubt ist. Das eine Maschine exakt gedrosselt wird, okay, aber zu langsam? Das geht nicht.
    Klar, Erlöschen der ABE steht fest, aber was machen die Polizisten bei einer normalen Kontrolle? Ich meine, wenn ich sogar noch im legalen Bereich (denke ich doch mal, dass es so ist) fahre, können sie ja nichts machen. Sie dreht im Moment bis 7,4k rpm.
    Ich bin mir einfach noch im Unklaren. Wie kann ich anders drosseln? Nochmal neu einstellen lassen oder wie?

    Danke schon mal.
    Gruß Syntax

    Werbung


  2. Werbung

    Werbung
    2-Wheel-Planet.de
    hat keinen Einfluß
    auf die angezeigte
    Werbung von
    Google Adsense

      
     

  3. #2
    SherlockHolmes
    Moin,

    ist das jetzt eine rechtliche oder technische Frage ?
    Zur rechtlichen Seite: Ganz ehrlich würde das wohl keinem Kollegen auffallen, wenn Deine Aprilia 85 fährt, auch wenn es "echte" 85 wären, wärst ja in der Toleranz. Meistens würde dann auch nicht wegen Erlöschen BE weiter nachgeforscht oder ist sie dann super laut?
    Wann Erlöschen BE vorliegt, ist in den FAQ nachzulesen, das liegt viel seltener vor, als hier oftmals angenommen wird.
    Mit der technischen Seite kann ich Dir nicht weiterhelfen.

  4. #3
    Danke schon mal.
    Ja war ein wenig von beidem drin. Ich schau dann morgen nochmal im FAQ nach und meld mich wieder.

  5. #4
    Zur technischen Seiten nochmal, wie viele Umdrehungen hast du den die Schraube mal gedreht?
    Also ich es mal getestet habe, musste man sie wirklich 5-10x mal ganz umdrehen.

    Also durch das Entfernen der Krümmerdrossel wird die Maschine nicht lauter.

  6. #5
    Beim ersten Mal hab ich sie so um ca. 40-50° gedreht. Dann lief sie bis ca. 7,4k rpm. Dann hab ich si nochmal so weit gedreht, aber dann ging nichts mehr. So mit den Zeichen kann ich das ganz gut beschreiben.
    Vorher: ` danach ´ dann \ . Ich hoffe man weiß, was gemeint ist. Und zwar war die Schraube nach links oben gerichtet (Klar man kann auch von beiden Seiten sehen, aber dann stimmen die Zeichen nicht) dann weiter nach links gedreht, dass sie nach unten gezeigt hat und dann weiter bis sie nach unten rechts zeigt. Wundert mich, dass ich dann so viel drehen muss, denn nach dem ersten Drehen ging ja verhältnismäßig schon sehr viel. Muss ich dann wohl nochmal probieren.

  7. #6
    Würde es einfach noch weiter probieren

    Ich meine dies ist die einfachste und legalste Methode.
    Diese Schraube war eh für Händler gedacht, um die Drossel perfekt auf 80km/h einzustellen.

  8. #7
    Okay. Falls es klappen sollte, ziehe ich diese Lösung auch vor. Dachte weil das 2. Mal drehen nichts gebracht hatte, probiere ich es mit der Blende. Ich bin noch ein kleiner Angstschisser. Nein eigentlich sehe ich das alles bisschen realistisch und es kann immer mal was passieren und wenns dann an 10Km/h Wahn lag und ich blechen muss, darauf hab ich kein Bock.

  9. #8
    Hmm, also aus dem FAQ bin ich nicht wirklich schlauer geworden. Denke immer noch, dass die BE erlöschen wird, wenn ich die Drosselblende rausmache.
    Aber andere Frage, egal jetzt mal ob das was bringt oder nicht, was wäre, wenn ich die Drosselblende kleiner machen würde? Also wenn noch was drin ist, aber eben weniger. Wird das eher toleriert, weil es kann ja auch Abnutzung sein, mal ganz blöd gesagt.

  10. #9
    Zitat Zitat von Syntax92 Beitrag anzeigen
    Wird das eher toleriert, weil es kann ja auch Abnutzung sein, mal ganz blöd gesagt.
    Also Abnutzung kann meiner Meinung nach nicht sein. Außer vlt. nach 10 Jahren, wenn etwas weggerostet ist
    Ich sage mal zu 99% wird dir niemals einer die Krümmerdrossel überprüfen.

    Der Durchmesser der Drossel steht aber sogar im Fahrzeugschein.

  11. #10
    Genau genommen ist das gute Stück auch schon 8 Jahre alt. Ich weiß, war blöd, aber man weiß ja nie.
    Ja das mit dem Überprüfen denke ich auch, aber beim Unfall. Ich denke nicht dass ich einen Unfall bauen werde, aber man muss immer auf der Hut sei nudn irgendwann passiert mal was und dann? Bin ich dran? Ich denke doch schon, da ich ja die Höchstgeschwindigkeit, die erlaubt ist, zwar nicht wirklich überschreite, aber das Fahrzeug verändere, oder wie wird das gesehen? Ahhh. Ich werd verrückt.

  12. #11
    Also Versicherungsschutz geht ja nicht wirklich flötten. Wie SherlochHolmes in seinem FAQ geschrieben hat, darf die Versicherung lediglich 5000€ zurückverlangen.

    Bei meinem Unfall, würde gar nichts drosselmäßig kontrolliert.
    Gut, ich war auch nicht schuld. Der Gutachter ist sogar zu mir nach Hause gekommen und hätte auch nie die Möglichkeit gehabt, die Maschine auseinanderzunehmen.

    Wenn du allerdings mal zu schnell (sagen wa 100km/h) geblitzt wirst und bestreitest etwas gemacht zu haben, kann es sein, dass die Polizei die Maschine abschleppt und untersuchen lässt.
    Wobei bei 100km/h eigentlich auch noch nicht viel gemacht wird. (Denke ich )

  13. #12
    Achso. Wenn dieser Fall zutrifft, dann hrhr
    Ich glaube ab nächstem WE fahr ich schneller. Zwar nicht viel, aber es reicht. Danke. Hatte das wie gesgat nicht ganz verstanden. Jetzt ist aber alles klar.

  14. #13
    SherlockHolmes
    Moin,

    ein Gutachter kann feststellen, ob etwas abgenutzt ist oder z.B. abgeschliffen worden ist. Wie Kolbi richtig schreibt, würde das aber vielleicht in jedem Millionsten Fall auffallen und dann vermutl. auch nur, wenn der Gutachter gezielt darauf hingewiesen wird.

    Dass die Karre nach einem Blitz-Shoot sichergestellt wird, wäre äußerst ungewöhnlich. Die Landkreise, die die Bußgelder eintreiben, vergleichen wohl kaum die Fahrerlaubnis mit der angezeigten Geschwindigkeit, sondern fordern stumpf das Verwarn-/Bußgeld.
    Anders hingegen bei einer Laser-/Radarkontrolle mit sofortigem Anhalten durch die Polizei. Angesichts der zulässigen Toleranz von bis zu 88 km/h (echte) wäre auch hier das Sicherstellen bei 100 km/h fragwürdig. Nichtsdestotrotz wäre das natürlich seitens der Kollegen rechtmäßig, also das Gefährt überprüfen zu lassen durch einen Gutachter. Sollte das Abschleppen kurz bevor stehen, solltest Du die ggf. durchgeführten Manipulationen zugeben, um Kosten zu vermeiden. Bis 21 Jahren kannst Du dann auch relativ sicher mit der Einstellung des Verfahrens rechnen.
    Ein Gutachten kostet schon für einen 49ccm-Roller ca. 500 Euro, die Abschleppkosten variieren regional, hier sind das z.B. durch Verträge mit bestimmten Werkstätten nur knapp 40 Euro.

    Die Betriebserlaubnis erlischt nach meiner Auffassung nicht, da wegen der geringfügigen Leistungssteigerung weder eine erhöhte Gefährlichkeit, noch ein verschlechtertes Umweltverhalten noch eine andere Fahrzeugart entsteht.

    Im Falle eines Unfalles könnte das Krad sowohl seitens der Polizei als auch seitens der Versicherung gutachterlich untersucht werden. Dass dabei die Verkleinerung eines Teils festgestellt wird, halte ich für nicht ausgeschlossen, insbesondere, wenn der Sachschaden sehr hoch oder ein Personenschaden vorliegt. Aber auch dann könnte die Versicherung nur dann Regreß fordern, wenn das "Tuning" ursächlich für den Unfall gewesen ist, das wäre äußerst schwer zu beweisen, bei einer derart geringen Geschwindigkeitserhöhung, die manch andere Kräder ohne Manipulationen von Werksseite her bringen.

  15. #14
    Wow. Vielen vielen Dank.
    Also schneller als 90 will ich auch gar nicht fahren und Kolbi meinte ja auch, dass das icht der Fall sein wird.
    Wirklich klasse Sherlock. Jetzt weiß ich bestens Bescheid

  16. #15
    klingt wie ne schlechte story aber mein kumpel mit seiner F800S mit Akaprovic-auspuff wurde aufgehalten weil er keinen DB-eater drinnehatte, als der polizist ihn fragte warum sagte er "muss mir rausgefallen sein", die haben dann ne zeitlang diskutiert, er hat ihn aber weiterfahren lassen mit ner mündlichen verwarnung .... "ich kanns nicht nachkontrollieren obs absichtlich gemacht wurde oder nicht, deswegen bleibts bei einer verwarnung"

    gut dass sich die schraube losvibriert und der killer rausfällt is wohl ziemlich selten aber in der MOTORRAD stand auch mal sowas in der richtung ^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf dieses Motorradforum bei der Suche nach:

bike doasasino

kennzeichenmissbrauch verdreckt

wie weit darf man zur gutachterlichen untersuchung fahren
rs 125 drehzahl erhöhen
strafe kennzeichenmissbrauch verdreckt
f800s auspuff
wie weit darf ich gehen zitate
kennzeichenmissbrauch vorsaetzlich
Wie weit sollte eine aprilia rs 125 drehen
wie kann ich gehen
wie lange kann eine versicherung regress fordern
rs 125 drezahl steigern
despois de primeiro turno
얼마나 멀리 가도 되나요
radarkontrol tolerance
drossel am roller abgenutzt welche strafe