FAQ - Peugeot Ölwechsel

Es ist nicht die Fachwerkstattmethode, aber anders hab ich mir damals mit nem Kumpel nicht zu helfen gewusst. Diese Methode habe ich in den letzten 3 Jahren bestimmt 15mal verwendet um das Getriebeöl bei unzähligen Rollern zu wechseln

Werbung


Brauchen tut ihr einen Ratschenkasten für die Ölablassschraube, eine Ölauffangwanne, ein paar Lappen und etwas zum Unterlegen auf den Boden (Kleinste Mengen Öl können den Boden und das Grundwasser verschmutzen!!). Nicht schlecht wäre, wenn ihr noch das passende Getriebeöl zur Hand habt (mein Händler hat mir damals SAE80 gegeben, sonst einfach mal nachfragen)
Desweiteren solltet ihr mindestens zu zweit sein, anders kaum zu schaffen ....

Sucht euch eine Treppe, wo ihr den Roller schräg stellen könnt. Wir haben ihn 3-4 Treppenstufen hochgetragen, dann Stand das Vorderrad auf der Treppenstufe und das Hinterrad noch am Boden. Der eine Mann sollte nun auf einer Stufe stehen und die Vorder-und Hinterradbremse ziehen und festhalten um den Roller gegen das Wegrollen zu sichern - nicht vergessen, über 100kg schieben ordentlich rückwärts die Treppe runter



Der Zweite Mann/Mechaniker legt nun seine Unterlage unter, stellt sein Auffanggefäß griffbereit hin und fängt an die Mutter der Ölablassschraube zu lösen.



Wenn wir dann merken, dass langsam kleine Ölmengen unten rausfliesen (da die Dichtung ja nichtmehr abdichtet) die Schraube etwas gegen das Gewinde drücken und die restlichen Gewindegänge rausdrehen. Das Öl wird mit einem Strahl in die Ablasswanne laufen (Altes, verbrauchtes Öl ist meist sehr dunkel oder schwarz, neues noch etwas klar und ein wenig durchsichtig).
Ich muss dazusagen, man bekommt nicht 100% des Öls aus dem Getriebe (außer man stellt den Roller ca 70° steil, schafft man aber nur mit Flaschenzug
oder Lastkran)



Unterhalb der grünen Linie bleibt ein kleiner Rest des alten Öls übrig, ist aber nicht alzu tragisch. Der Rote Pfeil zeigt die Öffnung, wo das Öl über die Ölablassschraube abfließt.

Nun alles abwischen und den Roller andersherum, mit Heck nach Oben auf die Treppe stellen. Jetzt könnt ihr euer Getriebeöl einfüllen.
Menge 125ml - sollte ungefähr stimmen, sonst läuft die überschüssige Menge über die Überlaufbohrung hinten am Motor wieder raus

Danach die Ölablassschraube wieder einschrauben und schön festziehen - aber nicht übertreiben!

Die ganze Aktion sollte nicht länger als 30 bis 45min dauern, ist eigentlich kein großer Akt das Getriebeöl zu wechseln.
Je nach Hersteller wird das Öl alle 15.000 bis 25.000km gewechselt, aber wer seinem Roller etwas gutes Tun will kann es auch schon früher tun

Dann mal viel Spaß, bei Fragen steh ich gern zur Verfügung

Ich übernehme keine Verantwortung, falls irgendwelche Schäden entstehen - dafür seid Ihr selbst zuständig .... ich wollt´s nur gesagt haben