2-Wheel-Planet - Community Du betrachtest unsere Community derzeit als Gast und hast damit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen und Bereiche.
Werbung

Herzlich Willkommen auf 2-Wheel-Planet.de


Ihr Motorrad- & Rollerforum für Ihre Fragen rund um Zweiräder


  •  » Sie möchten sich mit gleichgesinnten unterhalten?
  •  » Sie wollen ihr Zweirad entdrosseln?
  •  » Sie möchten eine Reparatur durchführen?
  •  » Oder einfach nur mit anderen Menschen reden?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.


Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Die Nutzung von 2-Wheel-Planet.de ist und bleibt vollkommen kostenlos.

Für registrierte Benutzer ist das komplette Zweiradforum übrigens werbefrei.

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    FAQ - REX Motoren und passende Teile von anderen Marken (z.b Yamaha, Derbi oder MBK)

    Ich mache jetzt mal je nachdem wieviel Zeit ich habe eine Art FAQ für die alten Rex-Roller mit 2-Takt-Motoren (nicht für die neuen 4-Takter mit BT49QT-9 oder BT50QT-9 Motoren!)

    • Wo sitzen die Drosseln?
    • Welche Besonderheiten besitzen diese Modelle?
    • Was sollte ich so generell wissen?

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




    Der Rex ist ein sehr vielseitiger und weit verbreiteter Roller aus China.
    Hier werde ich nun mal alles rund um den Rex und seine Besonderheiten auflisten und evtl. kurz beschreiben:


    Namen:

    • Rex
    • Buffalo
    • Mars
    • Scooter
    • Rexy
    • STM
    • Her Chee
    • Adly
    • Tokaido
    • Kreidler Florett (Flory)
    • Kreidler Easy Rider
    • Macal


    Diese Überbegriffe stehen quasi für einen und denselben Roller, der sich allerdings in einigen Punkten unterscheidet!
    Beispielsweise Rex vs. Rexy: der Rexy ist hierbei die "abgespeckte" Version

    Links der Rex, rechts der Rexy

    120 und 130-90/10" Reifen ------------------------------ vorn wie hinten 90-90/10"
    vorn Scheibenbremse, hinten trommel ----------------- vorn wie hinten Trommelbremse



    Motor:
    Der Rex hat einen liegenden Minarelli AC (luftgekühlt) Motortyp MY (langes Gehäuse)
    Diesen Motor hat beispielsweise auch der Yamaha Aerox in der LC in der Wassergekühlten Variante.
    Dennoch ist er mit dem Motor des Aprilia SR50 www oder dem Yamaha Neos bzw. MBK Ovetto zu 90% baugleich. Dadurch kann man fast alle Teile vom Yamaha Aerox / MBK Nitro und MBK Ovetto / Yamaha Neos benutzen, obwohl der Rex Motor nur ein Minarelli Nachbau ist.


    Vergaser:
    Von Anfang 1995 bis Ende 1996 hat der Rex einen Mikuni VM14 (also 14mm) Vergaser mit einer 55er Hauptdüse verbaut.
    Seitdem wird beim Rex nur noch ein Mikuni VM12 (12mm) verbaut, welcher eine 47,5er HD besitzt.
    Die Hauptdüsen haben ein M6-Feingewinde mit der Steigung 0,75 ("M6x0.75"), welche auch in einigen Dell'Orto Vergasern verwendet werden.

    Werbung



    Verkleidung:
    Die Verkleidung eines Rex verändert sich quasi von Jahr zu Jahr in Form und Farbe. Die Grundform des Rex bleibt allerdings immer deutlich zu erkennen, da meistens nur die Front umgestaltet wird.


    Kupplung:
    Die Kupplung ist Minarelli UNTYPISCH auch VOR Baujahr 1998 eine mit einem Innendurchmesser von 107mm. Also nicht auf die Hinweise in Katalogen achten, das Minarelli vor Baujahr '98 105mm Kupplungen verwendet, beim Rex ist es anders!


    Auspuff:

    Sportauspuffanlagen von Minarelli passen auch beim Rex. Welcher gut läuft kann man aus dem Internet oder beispielsweise dem ScooterAttack-Katalog erfahren. Alt bewährt sind der Leovince ZX, der Laser Xpro oder der Stage6 Pro Replica. Gedrosselt werden die Anlagen hauptsächlich durch einen kleinen Konus, welcher mit einem Schweißpunkt im Krümmer angeheftet ist.

    CDI:

    Sie ist ab 2001 auch eine Drossel und begrenzt die Maximaldrehzahl. Um diese auch zu entfernen, muss sie durch eine ungedrosselte CDI ersetzt werden.
    Hier ist es auch wieder möglich, die CDI´s vom Yamaha Aerox/MBK Nitro, Neos/Ovetto zu verwenden. Sie kostet um die 30€ und kann für etwas mehr auch mit integriertem Drehzahlbegrenzer erworben werden.


    Wandler:
    Der Wandler hat allerdings einen 105mm Innendurchmesser und einen Zapfenstumpf von 33mm, also wieder etwas anders als bei "normalen" Minarellimotoren !


    Kurbelwelle:
    Sie hat ein ganz normalen 10mm Kolbenbolzen, somit keine Veränderungen gegenüber anderen Minarelli Motoren. Die Kurbelwelle stammt vom Hersteller "Rocket".
    Bei stärkeren Tuningmaßnahmen (wenn eh eine neue Kurbelwelle benötigt wird) macht es Sinn, gleich eine mit 12mm Kolbenbolzen einzubauen. Somit kann man jeden Midrace/High-End-Zylinder verbauen


    Gegendruckfeder:
    Die Gegendruckfeder ist Minarellitypisch sehr weich, von daher sollte sie schon beim Anbau eines Sportauspuffs mit verändert bzw. ausgetauscht werden. Bewährt haben sich hier eine 7%-stärkere Feder.


    Keilriemen:
    Der Keilriemen muss für ein langes Minarelli Gehäuse, also Typ "MY" (ähnlich Yamaha Aerox/MBK Nitro) gekauft werden, dadurch ist auch hier nichts anders.


    Getriebe:

    Das Rex Getriebe ist deutlich kürzer übersetzt, als das der Minarellimotoren!
    Somit sind maximal Geschwindigkeiten von ca. 85-90 echten km/h erreichbar.
    Um die Vmax mit Einbau eines 70ccm Zylinders weiter zu erhöhen muss man ein längeres Getriebe einbauen. Um den gewünschten Erfolg zu erreichen, reicht schon ein original Aerox Getriebe (20% länger als das Originale vom Rex).


    Rahmen:

    Der Rahmen eines Rex ist quasi ein Rahmen vom Yamaha Neo's bzw. MBK Ovetto, somit kann man, um einen Seitenständer an den Rex zu bekommen, diesen für die oben genannten Rollermodelle bestellen
    Dank "michreiter" und seinem Mechaniker wissen wir nun, dass auch der Seitenständer vom Derbi Vamos an RexY , Scooter 50, etc passt


    Variomatik:
    Die Variomatik ist eine ganz normale Variomatik ohne Besonderheiten.
    Der Distanzring könnte evtl. auf der Gleitbuchse festgeschweisst sein. Um diese Drossel zu umgehen benötigt man eine "entdrosselte", sprich normale Gleitbuchse. Man könnte sich auch eine neue von jemandem mit Zugang zu einer Drehbank drehen lassen.

    Die Original Variogewichte eines Rex haben die Maße 15x12 und wiegen 7,0g.


    Drosseln:
    Die Drosseln VOR Baujahr 2001 sind folgende:

    • Distanzring in der Variomatik
    • Gasschieberanschlagdrossel
    • Dadurch kleinere Hauptdüse im Vergaser
    • Krümmerverengung im Auspuff


    Nach Baujahr 2000:


    • CDI
    • Distanzring in der Variomatik


    Der Ansaugstutzen besitzt keine Verengung

    Komplett entdrosselt läuft ein Rex dann ca. 60-70 echte km/h.



    Wartung, Ersatzteile, Service:

    Motorteile kann man von von baugleichen Rollern beziehen, da es diese oft als Nachbauten gibt. Nach günstigen Ersatzteilen sollte man sich auch bei bei ebay umsehen
    Die allbekannten Onlineshops helfen einem gut aus.


    Optik:
    Beim Optischen Styling muss man leider meistens selbst Hand anlegen, da es für Rexroller so gut wie nichts gibt!


    Lenker:
    Die Lenkeraufnahme hat dieselben Maße wie die vom Aerox (Länge 17,5cm und Innendurchmesser 23 mm). Dies ermöglicht bei den Modellen wie Silverstreet, Trophy, etc. einen problemlosen Anbau eines Downhilllenkers.
    Zu raten ist aber eine Aufnahme vom Booster, da diese kürzer ist (15cm), somit sitzt der Lenker niedriger - und sieht besser aus.
    Nur beim "normalen" rex mit der Lampe in der Lenkerverkleidung muss etwas improvisiert werden.


    Felgen:

    Man kann die Felgen eines Aprilia SR 50 benutzen, hinten ohne Umbauten, und vorne muss man einen Bremssattel vom CPI Hussar verbauen damit alles seine "Richtigkeit" hat bzw. die Bremsen überhaupt funktionieren.

    So, das waren jetzt erstmal eine Menge Informationen aufeinmal.
    Sollten dennoch Fragen auftauchen wendet euch bitte per PN an Acid Speedfight, er fügt eure Ideen oder Verbesserungen dann hier noch hinzu

    Anbei möchte ich Hideki für die Mitarbeit bei dieser FAQ danken !


  2. Werbung

    Werbung
    2-Wheel-Planet.de
    hat keinen Einfluß
    auf die angezeigte
    Werbung von
    Google Adsense

      
     

  3. #2
    hier noch eine Ergänzung, ebenfalls von markus.guril

    Noch eine Ergänzung zum Thema

    Kupplung und Wandlereinheit
    Unterschiede zwischen Minarellimotoren und Rexmotoren

    Also für Minarelli gilt ja:
    Bis 1998: Kupplungsdurchmesser 105 mm mit 34 mm Wellenstupf
    Ab 1998: Kupplungsdurchmesser 107 mm mit 34 mm Wellenstupf

    Bei REX ist es ja bekanntermaßen anders (siehe den Anfang des oberen FAQ´s):
    107 mm mit 33 mm Stupf.

    Kupplungsglockenbefestigung, Kupplungsaufnahme, und Zapfenaufnahme sind identich!

    Es gibt aber hin und wieder Fälle wo Leute in ihrem REX eine 105 Kupplung und einen Zapfenstumpf von 34 mm haben.

    Wieso dies?
    Ganz einfach!
    Rex verbaute am Anfang und auch später immer wieder originale Minarellimotoren.
    Diese sind quasi identich, bis auf die Kupplung, die Getriebeausgangswelle und dem Wandler.
    Hier gilt das gleiche wie unter "Ori" Minarelli.

    Wie erkenne ich, ob meiner ein "echter" Minarellimotor ist, oder ein "Kopie"?

    Hinweise sind:
    Ein kleines "M" rechts auf dem Tachoblatt
    Auf dem Motortypenschild und z.T in den Papieren steht:
    "Motori Minarelli Italy"

    Besser ist es aber, Sicherheitshalber nachzumessen!

    So nun was Theorie:
    Die ganze Geschichte hinten besteht sozusagen aus 2 "Blöcken"

    1. Kupplung+Kupplungsglocke und
    2. Wandlereinheit+Getriebeausgangswelle.
    Will man in den REX Motor einen Wandler, z.b die "Malossi Torque Drive" oder die "Polini Speed Drive" einbauen, so muss die Getriebeausgangswelle ebenfalls getauscht werden, damit der Durchmesser 34mm beträgt und nicht wie bei Rex 33mm.
    Dazu muss das Getriebe ausgebaut werden.
    Hier gilt es zu beachten das die Hülse im Wandler auch geändert werden muss.


    Muss! bei einem Umbau des Wandlers auch die Kupplung geändert werden?
    NEIN
    Egal ob 33mm Zapfen oder 34mm Zapfen, ob 105mm oder 107mm Kupplung. Die Befestigungen/Aufnahmen sind identisch.


    Was ist bei einer Änderung/Tausch des Wandlers zu beachten?
    Wichtig ist, das der Außendurchmesser der Getriebeausgangswelle und der Wandlerinnendurchmesser! (33 mm oder 34mm)

Besucher gelangten auf dieses Motorradforum bei der Suche nach:

rex roller

Yamaha Rex

yamaha rex 50
rex motor
skuter rex
Roller Rex 50
rex motorenwerke
rex skuter
rex scooter
mbk ovetto getriebe das selbe wie aerox
rex motoren
scooter rex
kreidler flory roller wario
skuter rex 50
rex 50 roller
moped rex
rexmotoren
rex 50
rex faq
rex roller 50
Yamaha rex dalys
roller bj 2000
rex roller 50 ccm
http:www.2-wheel-planet.defaq-roller-schaltmopeds-allgemein3513-faq-rex-motoren-und-passende-teile-von.html
yamaha rexy