2-Wheel-Planet - Community Du betrachtest unsere Community derzeit als Gast und hast damit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen und Bereiche.
Werbung

Herzlich Willkommen auf 2-Wheel-Planet.de


Ihr Motorrad- & Rollerforum für Ihre Fragen rund um Zweiräder


  •  » Sie möchten sich mit gleichgesinnten unterhalten?
  •  » Sie wollen ihr Zweirad entdrosseln?
  •  » Sie möchten eine Reparatur durchführen?
  •  » Oder einfach nur mit anderen Menschen reden?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.


Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Die Nutzung von 2-Wheel-Planet.de ist und bleibt vollkommen kostenlos.

Für registrierte Benutzer ist das komplette Zweiradforum übrigens werbefrei.

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Aerox Gabel anpassen / Fahrwerk optimieren


    In letzter Zeit gab es immer häufiger Anfragen zum Thema Aerox Gabel auf Speedfight anpassen. Auch verlängerte Radstände und Sprintstangen waren häufig ein Thema.
    Da die Speedfight Schwinge konstruktionsbedingt schon bei Geschwindigkeiten um die 100km/h sehr instabil wird, halte ich es für völlig richtig bei angemessenen Setup eine Gabel zu verbauen. Auch wenn man dem über einen längeren Radstand etwas entgegenwirken kann, aber zum Tuning gehört vor allem das Fahrwerk und da wird man früher oder später eh nicht drumrum kommen. Verschiedene Möglichkeiten dazu gibt es ja bereits, die recht einfach sind (siehe FAQ Teleskopgabel auf Speedfight)

    Deswegen möchte ich hier mal nen FAQ erstellen, bezogen auf Peugeot Speedfight, wie man sich ne Gabel vom Aerox vernünftig am Speedfight (oder andere Modelle mit derselben Rahmengeometrie) anpasst (1. Teil) und noch sein Fahrwerk anderweitig verstellen kann, je nach Anwendungszweck (2. Teil).

    1. Teil

    Als erstes allerdings sei gesagt, das ich die Aerox Gabel für sehr weich halte, was bei hohen Geschwindigkeiten und stärkerem Bremsverhalten (oder das Auftauchen beim Beschleunigen) für äußerst störend halte, um aber nicht weiter in die Konstruktion des Federbeines einzugehen empfehle ich entweder ein etwas steiferes Öl zu verwenden, das den Eintauchvorgang verzögert, den Einsatz einer Sportgabel fürn Aerox (z.B. fahre ich die Doppler HSM Gabel) oder wenn solche vorhanden sind, andere Federn zu verbauen (niemals Federn verändern !!!!!).

    Was braucht man:

    - Aerox Gabel vor Bj.04
    - Booster Lenkeraufnahme / oder ähnliche recht kurze Aufnahmen
    - Steuersatz Speedfight
    - Steuersatz Aerox
    - ne Flex und ne Feile
    - Fett (später für die Lager)
    - Aerox Felge

    Schritt 1:
    Ihr schraubt am besten die komplette Verkleidung vorne ab, inkl. Unterboden, demontiert alles, was sich um das Steuerrohr befindet, Lenker runter, Schwinge raus, etc. kann ja nit schwer sein .

    Schritt 2:
    Wenn ihr eure Gabel bekommt schaut sie euch gut an, ihr seht an der Gabelbrücke (schwarzes Teil an dem die Holme befestigt sind) zwei eingegossene hinaus stehende Bolzen. Diese sind die Lenkeranschläge und müssen weggeflext werden, ansonsten könnt ihr die Gabel nicht ordentlich montieren. Das ganze dann noch schön mit der Feile entgraten.

    Schritt 3:
    Als nächstes müsst ihr den Unterboden unterm Vorderrad bearbeiten, dazu einfach so eine große Aussparung herausflexen das sich die Gabel darin um 360° drehen kann, dann ist man auf Nummer sicher, das nirgends etwas hackt. Die Aussparung dann noch schön mit der Feile entgraten.

    [hide][/hide]

    Schritt 4:
    Nun kommt der aufwendige Teil, wenn ihr die Gabel durchsteckt, dann wird euch auffallen, dass sie sehr stark nach rechts/links wackelt. Das liegt daran, dass der Gabelschaft dünner als das Steuerrohr vom Rahmen ist. Ihr müsst euch also eine Passhülse drehen (lassen). Glücklicherweise habe ich damals ne Technische Zeichnung angefertigt, worin alle Maße stehen. Hier das Bild dazu.

    [hide]im002913qf1.jpg[/hide]

    [hide](Maßeintragung ganz rechts 5mm) / (Maßeintragungen ganz links von oben r = 8,6mm / 17,5mm / 2,5mm) / (Maßeintragung in der Mitte 10mm) / (Maßeintragung ganz oben 30,8mm / 25,1mm) / (Maßeintragung ganz unten 27,1mm / 50mm)[/hide]

    Achtung: In der Skizze ist die Gesamthöhe nicht 20mm, sondern 17,5mm. Natürlich könnt ihr die Passhülse auch 20mm hoch bauen, das gibt der Gabel mehr Führung und damit auch mehr Stabilität, ist aber nicht zwingend erforderlich.

    Wenn die Gabel im täglichen Straßeneinsatz gefahren wird, sollte sie aus Stahl gefertigt werden, damit sich die Lager nicht ins Material fressen.
    Diese Passhülse wird nun erstmal über den Gabelschaft gestülpt.
    2h2eaz7.jpg

    Schritt 5:
    Nun benötigt ihr das Speedfight Lager, fettet es sehr gut ein und legt es auf den Rand der Passhülse. Nun schiebt ihr die Gabel in das Steuerrohr und das Spiel sollte sich deutlich verringert haben.
    fe0v3q.jpg
    Dann legt ihr auf das gefettete Lager die Lagerkugeln.

    Zwischenschritt 6 (kein Muss):
    Für Perfektionisten - Habt ihr dies getan, so solltet ihr euch auch ne zweite Passhülse bearbeiten. Diese sieht ähnlich wie die untere aus, nur das diese oben auf das Steuerrohr gelegt wird und auch hier die Gabel in Führung hält, achtet darauf, das ihr eine Ausrundung für das Lager mit ein dreht oder den Lagerring auf die Hülse setzt. Weil ich diesen Schritt nicht gemacht habe, gibt es dazu keine Zeichnung, aber die Passhülse ist sehr leicht zu fertigen.
    Hier ein Bild dazu, wie die Hülse fertig aussehen muss, auch hier gilt, für den Straßenfahrer besser Stahl verwenden, da dieses Material widerstandsfähiger ist.
    jhd73q.jpg
    Und im folgenden Bild die technischen Maßeintragungen. Haltet die Maße relativ genau ein, dann passt das alles wunderbar. Habe keine Technische Zeichnung dafür vorliegen, aber die wichtigen Maße sind ja angetragen, alle Maße natürlich in mm.
    bjd3wl.jpg
    Die nicht sichtbare untere Kante ist glatt (Auflagefläche am originalen Lagerring am Steuerrohr des Peugeotrahmens). Man sieht, das ich noch eine kleine Nut mit ein gedreht habe, ist nicht zwingend Pflicht, aber natürlich eine zusätzliche Führung.


    Schritt 7:
    Wenn ihr die Gabel durchgesteckt habt, benötigt ihr das Lager vom Aerox, dieses schiebt ihr über den Gabelschaft auf den Lagerring, der sich auf dem Steuerrohr befindet. Vergesst nicht auch hier wieder das Lager sehr gut einzufetten. Nun schraubt ihr einfach noch das Gegenstück drauf und eure Gabel sitzt. Da das Gegenstück eine Ausrundung besitzt und das Aerox Lager recht gut in den Lagerring passt wird das Ganze über die Ausrundung zentriert. Wenn euch das zu link ist, oder der Roller im Straßenverkehr bewegt wird, solltet ihr Zwischenschritt 6 durchgehen.

    Schritt 8:
    Nun setzt ihr noch die Kontermutter drauf, verschraubt die Booster Aufnahme oder ähnliches und setzt das Aerox Rad rein. Die Bremsanlage und Bremsscheibe kann ohne Probleme vom Speedfight übernommen werden (nicht anders herum!!!!!!).

    So, das ganze ist mit Ausnahme des Drehens der Passhülsen recht einfach und sieht auch noch super geil aus, wenn ihr euch nicht sicher seit, so müsste es aussehen.

    dsc00601wn0.jpg

    Überprüft nach Einbau die vollständige Funktion:

    1. lässt sich das Rad einwandfrei drehen, schleift nicht
    2. hat die Gabel Spiel (ansonsten wurden die Maße nicht genau eingehalten)
    3. lässt sie sich einwandfrei hin unterdrücken (kein Klackern oder sonstige seltsame Geräusche)
    4. lässt sich die Gabel in entlastetem Zustand (am besten den Scooter hinten hin unterdrücken, wenn kein Hauptständer/Seitenständer vorhanden ist den Scooter mal auf den Rahmen aussetzen, so das das Vorderrad schwebt) einwandfrei drehen, also kein Hackeln, Ruckeln oder größer Widerstand.

    Wie bereits gesagt halte ich diesen Umbau für ne große Sicherheitsmaßnahme um das Fahrwerk und den Roller in hohen Geschwindigkeiten zu stabilisieren. Nun etwas zum Thema Fahrwerk optimieren.

    Werbung


  2. Werbung

    Werbung
    2-Wheel-Planet.de
    hat keinen Einfluß
    auf die angezeigte
    Werbung von
    Google Adsense

      
     

  3. #2
    2. Teil

    Wie bereits erwähnt ist die Speedfight Schwinge konstruktionsbedingt etwas anfällig bei hohen Geschwindigkeiten, deshalb ist der Umbau auf Gabel sehr hilfreich. Um das Fahrwerk zu optimieren will ich Dinge wie Bremsanlage hier nicht ansprechen, das sollte einfach jedem klar sein, das die Bremsanlage, z.B. Stahlflexleitung, größere Bremsscheibe, anderer Bremssattel (zumindest die Bremsbeläge) geändert werden sollten wenn man einen 50km/h Roller zu einem 120km/h Roller macht.

    Subframeverlängerung:
    Materialvorschlag zum Bau einer Subframe Mindestangaben.
    2x Flacheisen
    - Dicke 6mm
    - Breite 37mm
    - Länge 200-300mm (entspricht etwa 5-15cm Verlängerung)

    1 Rohr
    - Durchmesser 30mm (fester Wert)
    - Länge 190mmmm (fester Wert)

    Die Subframe ist die Motorblockaufhängung, und kann verlängert werden. Dies stabilisiert nicht nur die Spur des Rollers sondern wirkt dem aufstellen des Vorderrades entgegen, wenn der Scooter hohe Leistung hat, weil das Gewicht des Körpers weiter vorne ist, daraus resultiert Hebelgesetz. Beim Speedfight (und anderen Modellen) ist diese Subframe über 2 Schraubverbindungen und einen Gummipuffer gelagert.

    [hide]im002309zv0.jpg[/hide]

    Grundsätzlich sollte eine Motorblockaufhängung neu gebaut werden, da durch veränderte Hebeleinwirkungen die originale keine Sicherheitsgarantie auf Haltbarkeit gewährleistet (und nen zusätzliches Drangebruzel Pfusch ist und scheiße aussieht). Auch sollte die verlängerte Subframe etwa 5 - 15cm verlängert werden und nicht mehr. Wird es mehr, so wird die Hebelwirkung in Verbindung mit dem Drehmoment des Rollers so hoch, das bei Lastwechsel der Motor anfängt zu schlagen und die Kräfte sehr hoch werden und zudem die Subframe bei Schräglage sich auch verwinden kann, was noch gefährlicher ist. Um dem entgegenwirken zu können müsste man zusätzliche Versteifungsstreben zwischen Subframe und Rahmen setzen, und zudem bringt es bis auf einen optischen Aspekt eh keine Vorteile.

    Zu beachten ist, das die Kurvenwendigkeit erheblich eingeschränkt wird, sobald man den Radstand dadurch verlängert. Wird die Subframe verlängert und die Länge des Federbein beibehalten, so wird der Scooter abgesenkt, was zwar zur guten Stabilität in höheren Geschwindigkeiten die Folge ist, aber durch den veränderten Winkel am Steuerrohr die Gabel flacher steht und das Einlenken nun etwas schwerer und träger von statten geht.

    Sprintstange:
    Materialvorschlag zum Bau einer Sprintstange Mindestangaben.
    2x Flacheisen für Untere Aufnahme
    [hide]- Dicke 4mm
    - Breite 30mm
    - Länge 50mm[/hide]

    2x Flacheisen für obere Aufnahme
    [hide]- Dicke 4mm
    - Breite 30mm
    - Länge 35mm[/hide]

    2x Flacheisen für Rohrende
    [hide]- Dicke 4mm
    - Breite 30mm
    - Länge 30mm[/hide]

    1 Rohr
    [hide]- Durchmesser 26mm
    - Länge z.B. 265mm (original Länge)[/hide]

    [hide]im002308wp1.jpg[/hide]

    Sprintstangen eignen sich nur für Sprintrennen auf verkürzter ebener gerader Strecke. Da kein Federweg mehr da ist kann man sich gut vorstellen, das das auf einem Feldweg oder Kopfsteinpflaster zu einer lustigen Rappelpartie führt. Sprintstangen werden eingesetzt, damit sich der Motor nicht mehr bewegen kann und gewährleistet wird, das die Energie nicht mehr im Federbein landet sondern auf dem Rad und damit auf die Straße gebracht wird. Zu beachten ist, das je länger die Sprintstange gebaut wird, der Motor steiler steht und natürlich der Roller angehoben wird. Durch den steileren Motorblock verkürzt sich auch wieder der Radstand und unser Fahrwerk wird instabiler. Zudem verändert sich der Steuerrohrwinkel (bedingt durch die Höherlegung) und die Gabel steht steiler. An sich nicht weiter schlimm, denn dadurch kann der Roller agressiver und feinfühliger in Kurven einlenken. Aber bei hohen Geschwindigkeiten fängt der Scooter an sich aufzuschaukeln und daher für einen Sprintscooter, für den die Stange ja gebaut wurde höchst unzutreffend. Als guten Mittelwert kann man sich also merken, das der Motorblock waagerecht zum Boden steht.

    im002909vw7.jpg

    Zum Abschluss: Viel Text, aber ich denke, das zumindest die groben Sachen erklärt wurden die man schon berücksichtigen sollte, bevor man wahllos sein Fahrwerk verändert. Gerade am Speedfight lässt sich da eine ganze Menge machen.

    Optikman

  4. #3
    Hab hier noch eine Skizze gefunden, wurde mir glaub ich vor langer zeit mal von Kolbi geschickt

    FederbeinstarrSpeedy9b190.jpg

Besucher gelangten auf dieses Motorradforum bei der Suche nach:

aerox gabel in speedfight

aerox gabel auf speedfight

aerox gabel auf speedfight 2

speedfight 2 aerox gabel

speedfight aerox gabel
speedfight 2 tuning
speedfight 2 mit aerox gabel
aerox gabel in speedfight 2
speedfight mit aerox gabel
aerox gabel speedfight
aerox tuning
aerox subframe
speedfight 2 aerox gabel einbauen
peugeot aerox
speedfight 2 gabel umbau
Aerox
peugeot speedfight 2 tuning
Aerox Gabel
aerox gabel auf speedfight anpassen
SPEEDFIGHT 2 GABEL
speedfight gabel umbau
speedfight 2 auf aerox gabel umbauen
speedfight 2 breiter lenker
speedfight gabel
subframe aerox