Da es so was noch nicht gibt, wollte ich schnell mal ne Anleitung schreiben.

Werbung


Materialien:

Zylinder xD
Piaggio Stehbolzen ( gibts von Hebo, für 85er Wellen, sind also etwas länger!)
4mm Spacer
Kaltmetall
1/8 Zoll Wasseranschluss
Gewindeschneider

1. Ihr nehmt euch den Zylinder vor (bei Ac entfällt dies) und mischt schon mal das Kaltmetall an. Ihr seht nun den originalen Wasserdurchlauf, diesen müsst ihr mit Kaltmetall verschließen, oder besser, eine Aluplatte zurechtschneiden und Einschweißen, vorsicht! Stelle vorher großflächig erhitzen, sonst kann sich der Zylinder verziehen!
Wenn ihr dies geschafft habt, geht es zu Schritt 2.

2. Wasserablauf setzen.
Ich nehmt euch nun einen Hartmetallbohrer und Bohrt ein Loch in die Zylinderaußenwand. Dies muss aber gut bedacht sein, denn der Auslass muss gut gespült werden, also nähe Auslass das Loch setzen.
Danach habe ich mit dem passenden 1/8 Zoll Gewindeschneider das Gewinde gebohrt.
Dieses Teil habe ich dort verschraubt, vorher noch Kaltmetall in das Gewinde geben, sicher ist sicher!
7280.jpg
Hält mit dem Schlauch super.

3. Ihr nehmt den Spacer und passt ihn an die Überströmer des Zylinders an. Wenn ihr den Spacer von Kiesler kauft (4mm), müsst ihr z.B. nicht mehr viel bei einem S6 Racing Pia anpassen, das Ganze passt ganz gut. Das gleiche gilt für den Evo.

4. Natürlich die Dichtung an den Block anhalten und Überströmer des Motorblockes anpassen, sollte bei so einem Umbau aber klar sein.
Ihr könnt eure Zylinderschrauben gleich gegen die Stehbolzen austauschen.

Beachtet:
Erhofft euch keine Leistungssprünge, denn der ganze Umbau ist relativ zwecklos, wenn der Einlass nicht bearbeitet ist, zusätzlich solltet ihr den Zylinderfuß bearbeiten. Dies wird denke ich die nächsten Tage noch kommen.

Verbesserungen erwünscht, da ich sicherlich etwas vergessen habe...bin ziemlich im Stress.

Grüße