Hallo,

ich habe seit Wochen das Problem, dass meine Hinterradbremse nicht mehr geht. In den letzen Wochen habe ich vieles versucht, um die Bremse wieder zum funktionieren zu bringen.
Folgendes habe ich gemacht:
- neue Bremspumpe von Brembo
- anderer, gebrauchter Bremssattel
- neue Beläge
- Stahlbus-Ventil
- Stahlflex-Leitung
- 1x gebrauchter, 1x neuer Bremslichtschalter

Also angefangen habe ich mit der Bremspumpe, da die laut der Werkstatt kaputt war. Hat nichts geholfen. Danach habe ich ein Stahlbus-Ventil verbaut und entlüftet. Dabei kam die ganze Zeit weiter Luft durch den Schlauch. Dann habe ich einen gebrauchten Bremssattel samt Leitung gekauft. Hat auch nichts gebracht. Genauso wenig wie neue Bremsbeläge. Dann ist mir aufgefallen, dass beim Bremslichtschalter ein Flachstecker fehlte. Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass der Bremslichtschalter undicht war. Habe dann einen gebrauchten geholt und entlüftet. Danach hatte ich kurzzeitig ziemlich guten Bremsdruck. Nachdem man aber den Bremshebel ein paar mal betätigt hatte, ließ der Druck nach. Es tropfte Bremsflüssigkeit irgendwo an der Pumpe heraus. Allerdings war nicht genau zu erkennen, wo die Flüssigkeit rauskam. Es sammelte sich nur an der Pumpe. Die Werkstatt meinte daraufhin, dass die Pumpe defekt sei (ich denke, dass das eher unwahrscheinlich ist, da die Pumpe neu ist). Bei einem weiteren Entlüftungsversuch fiel mir auf, dass Flüssigkeit aus dem Bremslichtschalter kam. Ich habe mir dann einen neuen Bestellt. Dazu habe ich mir auch noch Stahlflex-Leitungen von probrake geholt. Nach dem Entlüften hatte ich einen enormen Bremsdruck. Während der Fahrt ließ dieser allerdings wieder nach. So, nun weiß ich auch nicht wirklich weiter. Ich werde morgen die Bremskolben komplett zurückstellen, und dann nochmal Entlüften, da ich keine Stelle mehr gesehen habe an der Flüssigkeit austritt, und davon ausgehe, dass noch Luft im System ist. Habt ihr noch eine Idee? Flüssigkeit ist DOT 4 und es handelt sich um eine RS 125 MPB von 2000 und den Bremssattel habe ich beim Entlüften auch abmontiert, so dass das Ventil am höchsten Punkt war.

Grüße,
ghostie

Werbung